Mit „Too Good To Go“ Lebensmittelverschwendung stoppen

Too_Good_To_Go_0.jpg

18.08.2017 – Eigentlich stelle ich Dir auf meinem Blog ja nur normale Handelswaren vor. Doch heute möchte ich Dir eine App vorstellen, die nicht nur gut für die Umwelt ist, sondern auch Deinen Geldbeutel schont.

Die Rede ist von der App „Too Good To Go“. Diese setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Wie genau? Das erfährst Du nun.

Wir verschwenden viel zu viele Lebensmittel

In Deutschland wirft jeder im Schnitt 82 Kilogramm Lebensmittel in den Müll. Dabei hätte die Hälfte noch bedenkenlos gegessen werden können. Vor allem die jungen Leute zwischen 20 und 51 werfen die meisten Lebensmittel weg. (Quelle: mdr.de).

Schauen wir nicht nur auf uns, sondern auch auf Gastronomie. Was passiert mit den Speisen, die beim Buffet nicht leer wurden? Klar, sie landen im Müll. Und auch die übrigen Brötchen und Gebäcke beim Bäcker landen in der Tonne.

Laut „Too Good To Go“ werden mehr als ein Drittel produzierter Lebensmittel in den Müll geworfen.

Was genau ist "Too Good To Go"?

„To Good To Go“ setzt sich dafür ein, dass produziertes Essen auch konsumiert wird. Sie helfen Supermärkten, Bäckereien, Restaurants und sogar Hotels dabei, weniger Lebensmittel wegwerfen zu müssen.

Wir als Konsumenten können dadurch richtig sparen. Mit Preisen bis maximal 3,90 € warten am Ende des Tages tolle Deals, bei denen wir zuschlagen sollten.

Wie funktioniert "To Good To Go"?

Du kannst Dich bei „To Good To Go“ mit Deinem Facebook-Account anmelden oder Dich neu registrieren. Danach wählst Du Deinen Standort und kannst sofort alle Restaurants und Bäckereien sehen, die an dem Programm teilnehmen.

Hier in Bielefeld machen bislang nur sehr wenige Bäckereien und Restaurants mit. Wir haben es dennoch mit der Bäckerei Rolf getestet. Hier lautet das Angebot: Zahle 3 Euro und Du bekommst eine Tüte mit Backwaren im Wert von 6 Euro. Wenn man diesen Deal kaufen möchte, kann man entweder per Kreditkarte oder PayPal bezahlen. Im Angebot wird eine Uhrzeit festgelegt, in der man die Ware abholen kann. Unsere Zeit war zwischen 18:00 Uhr – 19:00 Uhr, da ab dann kaum noch jemand zum Bäcker geht und eben vieles übrig bleibt.

Angekommen bei der Bäckerei wusste der Verkäufer selbst noch nicht, wie diese App funktioniert. Wir haben gedacht, dass wir eine gefüllte Tüte mit diversen Backwaren bekommen. Falsch gedacht - wir durften uns sogar alle Teile aussuchen (und es war noch sehr viel Auswahl da). So konnten wir mit der App 6 Brötchen, 1 Käsebrötchen, 1 Berliner, 1 Schokocroissant und 2 Butterhörnchen ergattern. Das alles hatte einen Gesamtwert von 6, 55 €. Die 0,55 Cent wurden uns geschenkt.

Persönliches Fazit

Mein Fazit fällt natürlich sehr positiv aus. Zum einen macht man wirklich einen guten Deal, wenn man über die App Lebensmittel kauft. Zum anderen gibt die App einen Anreiz, sodass wir alle etwas gegen die übermäßige Lebensmittelverschwendung machen können.

To Good To Go“ ist kostenlos im Google PlayStore und AppeStore erhältlich.

Anmerkung
Die App habe ich aus freien Stücken heruntergeladen.
Beitrag enthält Werbung.

Neuen Kommentar schreiben

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.