Eispulver von Dr. Oetker im Test

Dr_Oetker_Eispulver_zubereitung.jpg

12.03.2017 – Mit Dr. Oetker kann man ab jetzt nicht nur Pudding kochen und Kuchen backen, sondern auch Eis selbstherstellen. Mit dem neuen Eispulver soll dies ganz einfach funktionieren. Klingt gut, also habe ich es gleich ausprobiert.

Das Eispulver gibt es in drei verschiedenen Sorten: Bourbon-Vanille, Stracciatella und Schokolade. Auf Instagram habe ich gefragt, welches Eis ich zuerst ausprobieren soll. Die Mehrheit entschied sich für das Schokoladeneis (gute Wahl!).

Zubereitung

Die Zubereitung ist wirklich einfach. Es benötigt nur 250 ml Milch, einen Mixer und das Eispulver. In die Milch wird das Pulver geschüttet und zunächst eine Minute auf niedrigster, dann drei Minuten auf höchster Stufe verrührt. Bei dem Eispulver handelt es sich immer um die „Basis“. Du kannst dann noch hinzufügen, was Du möchtest. Ich habe in mein Eis noch große Schokostücke hinzugegeben.

Anschließend kommt die Masse für vier Stunden in den Kühlschrank. Anschließend ist es fertig und kann verzehrt werden.

Zutaten in dem Schokoladen Eispulver

Zucker, Dextrose, MAGERMILCHPULVER, 9,0% fettarmes Kakaopulver, Glukosesirup, Kokosnussöl, Emulgator (E 472b), 1,7% Schokolade (Zucker, Kakaomasse, fettarmes Kakaopulver, natürliches Vanille Aroma), Sonnenblumenöl, MILCHEIWEISS, Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Carrageen), Aroma Vanillin. Kann enthalten: (HASELNÜSSE)

Persönliches Fazit

Das Eis schmeckt wirklich lecker und sehr schokoladig. Ich hatte es etwas weniger als vier Stunden im Gefrierfach. Dadurch hatte es eine sehr cremige aber dennoch feste Konsistenz, die ich persönlich sehr mag. Da das Eis so schnell zubereitet werden kann und wirklich gut schmeckt, werde ich mir das Pulver noch einmal kaufen und die anderen Sorten natürlich auch noch ausprobieren.

Eine Packung Dr. Oetker Eispulver kostet um die 1,29 €.

Anmerkung
Das Produkt habe ich selbst gekauft.
Beitrag enthält Werbung.

Tags: Food, Eis

Kommentare

Gigi (nicht überprüft) :

Jeder der auch nur ein bisschen Geschmacksknospen hat, weiß, das Eis ist scheisse!
Und von Konsistenz will ich erst gar net reden!
Dreck hoch 3! Würde ich so ein Eis in der Eisdiele bekommen, würde ich denen den Eisbecher ins Gesicht knallen!

Marina :

Hey Gigi

also ein Eis aus der Eisdiele schmeckt natürlich viel besser! Aber wo bekomme ich einen großen Eisbecher für unter 1,50 € her? Für Tips bin ich dankbar :)

Liebe Grüße 

Marina

Lara (nicht überprüft) :

Hmmmmm... Gestern hat meine bessere Hälfte ebenfalls dieses Dr Oetker Eis gemacht und ich habe mich geschüttelt. Wirklich nicht lecker. Bei den Inhaltsstoffen wirklich kein Wunder. Schau mal, du hast selbst aufgezählt, was drin ist. Hauptsächlich Zucker(arten), Kakaopulver und Verdickungsmittel. Das wäre mir keine 1,29 EUR wert. ;-)

Ein leckeres Schokoladeneis kannst du für unter 1,50 EUR schnell selbst machen, indem du 100 ml Milch mit 100 g Schokolade schmilzt. 3 EL Kakaopulver und 3 EL Puderzucker unterrühren, bis alles schön glatt ist. Anschließend für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Die Masse sollte schön kühl sein. Dann schlägst du einen Becher Sahne steif und hebst es unter.

(Wenn du günstig einkaufst, bleibt alles im Budget. Wenn du magst, gib noch etwas Rum, Schokoladenstückchen, Vanille oder oder oder... dazu.)

Wie gewohnt im Eisfach einfrieren, bis es so eisig ist, wie du es gerne vernaschen magst. Fertig. :-)

Der kleine Arbeitsaufwand ist es mir Wert, auf das Eispulver zu verzichten. Das schmeckt mir wie eingefrorenes Nesquick. Und das finde ich echt ***brrr***.

Marina :

Hey Lara :)

vielen Dank für das tolle Rezept :)

 Das werde ich mal ausprobieren! 

Liebe Grüße

Marina

Annette (nicht überprüft) :

Habe soeben das schoko eis probiert , nie wieder es hat nichts mit Schokolade zu tun wässrig und ohne Geschmack

Jens (nicht überprüft) :

Also ich habe 3 Sorten davon probiert, Vanille, Schoko und Stracciatella.
Positives: schnell gemacht
das war es aber auch schon
Geschmacklich nicht wirklich lecker, Konsistenz ist grauenhaft.
Im Stracciatella sind zwar tatsächlich reichlich Schokoflocken drin, allerdings ist die Konsistenz der "Suppe" vor dem Einfrieren so dünn (trotz Mixen nach Anweisung) dass wirklich alle! Schokoflocken während des Gefrierens auf den Boden sinken und man anschließend eine gefrorene Schokoschicht mit Eis ohne Schoko drauf hat. Nicht wirklich toll.
Vom Preis her ist das übrigens auch nicht so günstig denn immerhin hat man grad mal 1/4 Liter für 1,30, macht über 5€ pro Liter.
Dagegen bekommt man z.B. 1L G&G Vanille-Eis für knapp 1€
Das mag jetzt auch nicht das Beste Eis sein, schmeckt aber um Welten besser als dieses Pulver-Zeugs

Kurzum: das kauf ich sicher kein zweites Mal.

Gast (nicht überprüft) :

Ich weiß wirklich nicht was bei euch falsch gelaufen ist! Über Geschmack lässt sich streiten , aber ich habe sowohl in der Eisdiele , wie im Supermarkt schon viel schlechteres Eis gekriegt.ich habe stracciatella mit amarettinibröseln gepimpt und die ganze Familie findet es lekkaaaa! ;-)
Zur Menge und kosistenz kann ich auch nur "Daumen hoch" von. Wenn man die Flüssigkeit mit dem handrührgerät aufschlägt, erhält man durch schaumbildung etwa 1 1/2 l fluffige Creme , in der die Stückchen nicht absinken und die zu zart schmelzende Eiscreme gefriert...Hammer für fixprodukt und Homepage ohne eismaschine! ****

Jazzy (nicht überprüft) :

Also ich habe das Eis für meinen Sohn und Loch bereits zum 4. Mal zubereitet. Mir persönlich schmeckt die Sorte Schokolade am besten. Sehr Schokoladig mit Schokostreuseln richtig super. kann es nur empfehlen. es macht total süchtig und wird bei jedem Einkauf in den Wagen gelegt!

Neuen Kommentar schreiben

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.